Trockeneisstrahlen in der Elektrotechnik

Trockeneisstrahlen in der Elektrotechnik

Die Reinigung von Maschinen und technischen Geräten ist oft aufwändig und kompliziert. Um Einzelteile zu schonen, müssen Feuchtigkeit, Strahlmittel, scharfe Reiniger und statische Aufladung vermieden werden. Dadurch fällt der Reinigungsvorgang sehr zeitaufwändig aus. Mit einer Trockeneisreinigung kann man hingegen Schmutz, Staub und Anhaftungen schnell, effektiv und gründlich beseitigen. Dabei verbleiben keine Reste oder Rückstände. Selbst Ablagerungen von Fett, Öl, Lack und Farbe lassen sich ohne chemische Reinigungszusätze entfernen. Der Reinigungsvorgang ist geruchsneutral und erlaubt es, Maschinen und technische Geräte sofort wieder in Betrieb zu setzen. Im Folgenden erfahren Sie, wie das Trockeneisverfahren funktioniert und wie man es für die Pflege elektrotechnischer Geräte, Maschinen und Anlagen einsetzen kann. Mehr zu dem Thema Trockeneis in der Elektrotechnik lesen sie hier.

Anwendungsgebiete

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.